Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK
 

Therapie und Nachsorge

Therapie

Operative Techniken

  • Konisation (Entfernung eines Stückes vom Muttermund) nur bei pathologischem Krebsabstrich aber keinem sicher nachgewiesenem Krebs.

  • Radikaloperation bei nachgewiesenem Gebärmutterhalskrebs mit Entfernung der Gebärmutter und der Lymphknoten. Die Eierstöcke können bei jungen Frauen erhalten werden.

Bestrahlung und Chemotherapie

  • Bestrahlung bei größeren Karzinomen als Alternative zu Operation

  • Chemotherapie wirkt verstärkend für die Bestrahlung und führt zu einer Verlängerung des Überlebens.

Nachsorge

Krebsnachsorge bedeutet, nach abgeschlossener Krebstherapie ein erneutes Auftreten der Krebserkrankung frühzeitig zu erkennen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Bei einer Erkrankung an Gebärmutterhalskrebs führen wir eine Nachsorge in regelmäßigen Abständen durch:

  • im 1.-3. Jahr nach der Operation alle 3 Monate

  • vom 4.-5. Jahr alle 6 Monate und

  • nach dem 5. Jahr jährlich